Was ist der Unterschied zwischen BA und BB?

Im Ausbildungsbereich BB ist der behindertenpädagogische Aspekt der Betreuung im Vordergrund: Das Hauptaugenmerk liegt auf der Begleitung, Beziehungsgestaltung und der Unterstützung von Menschen mit Behinderung bzw. Benachteiligung im alltagspraktischen Bereich: Wohnen, Arbeiten, Freizeit, Bildung. Die Alltagsbegleitung von Menschen mit Behinderung/Benachteiligung erfordert oft auch bestimmte grundpflegerische Tätigkeiten, die zur Gesetzeswelt der Pflegeberufe gehören. Deshalb hat der Gesetzgeber für SozialbetreuerInnen BB ein eigenes Pflegeprofil UBV geschaffen, damit diese im Rahmen ihrer pädagogischen Arbeit auch grundpflegerische Maßnahmen durchführen und Medikamente geben dürfen.

Im Ausbildungsbereich BA geht es schwerpunktmäßig um mehr pflegenahe Behindertenpädagogik. Deshalb ist die Ausbildung zur Pflegehilfe integriert. Diese Ausbildung passt besonders zum Arbeitsbereich mit Menschen mit schwerer/mehrfacher Behinderung und für kranke Menschen mit Behinderung. Im 2-jährigen Fachniveau hat die Ausbildung BA keine umfassende Auseinandersetzung mit Themen der Behindertenpädagogik. Diese kann dort erst im dritten Ausbildungsjahr geschehen.