Kathi-Lampert-Schule Sozialbetreuungsberufe
Kathi-Lampert-Schule Sozialbetreuungsberufe

Wer war Katharina Lampert?

Katharina Lampert war eine junge Frau aus Götzis, die wegen ihrer Krankheit Epilepsie ein unfassbares Schicksal erleiden musste. Die Nazis bezeichneten ihr Leben als „unwert“. Deshalb wurde sie 1941 wie tausende andere Menschen mit Behinderung aus Österreich und Deutschland im Rahmen des Euthanasieprogramms der nationalsozialistischen Diktatur vergast und verbrannt. 

Kathi Lampert steht exemplarisch für diese namenlosen Opfer. Mit der Benennung unserer Schule nach einem Opfer wollen wir Licht in dieses Dunkel bringen und das nicht aufgearbeitete Vergehen wach halten. Nicht die Verdrängung, sondern die Erinnerung ist heilsam. Gerade auch in Vorarlberg, wo diese Menschen in unverhältnismäßig hoher Zahl besonders „gründlich“ vernichtet wurden.

Weitere Informationen

Portrait Katharina Lampert

Das Portrait von Katharina Lampert bekamen wir von der Familie Lampert in Schlins.